Agenda21 in Fürth

Die Agenda21 Fürth gestaltet Veranstaltungen und Aktionen rund um Klima- und Umweltschutz.

Bei der Weltkonferenz in Rio de Janeiro 1992 wurde die Agenda 21 als weltweites Instrument für nachhaltige Entwicklung, die Bürgerengagement mit der lokalen Politik verknüpft, entwickelt. 179 Staaten stimmen dem Aktionsplan AGENDA 21 für das 21. Jahrhundert zu. Auf der Agenda für unser Jahrhundert stehen Nachhaltigkeit, Zukunftsfähigkeit und eine dauerhaft umweltgerechte, soziale und ökonomische Entwicklung. Ihre erfolgreiche Umsetzung ist in erster Linie Aufgabe der einzelnen Staaten und Kommunen.

In Fürth begann die lokale Agenda 21 mit einem Stadtratsantrag im Oktober 1996. Seitdem sind Bürgerinnen und Bürger vor allem im Bereich öffentlicher Auseinandersetzung durch Vorträge, Kinoangebot und Workshops aktiv. Aber auch der Fürther Apfelmarkt hat sich aus dem Engagement der Beteiligten entwickelt.

Das kontinuierlichste Projekt sind die Filmvorführungen im Rahmen des Agenda21- Kinos, die aktuelle umweltpolitische und gesellschaftliche Themen aufgreifen und zur Diskussion mit fachlich qualifizierten Gesprächspartnern einladen.

Thematisch eng verknüpft mit der Agendaarbeit sind auch Veranstaltungen und Aktionen des Amts für Umwelt, Ordnung und Verbraucherschutz der Stadt Fürth, die Sie auf dieser Website ebenso finden.