Auftaktveranstaltung ist eine Filmmatinée – Ein Jahr danach

So. 13. April, Babylon Kino

Die Veranstaltungsreihe „KlimaWandel“ ist einerseits eine Bestandsaufnahme: Welche Folgen hat die Klimaveränderung für Mensch und Umwelt? Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, um auch der nachwachsenden Generation eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen? Welche Maßnahmen führen zu einer Bewahrung der Schöpfung? Andererseits geht es bei der Reihe „KlimaWandel“ um einen Wechsel der Blick- und Denkrichtung: Wie kann es zu einem Klimawandel zwischen Jugend und Politik kommen? Wie gewinnen beide Seiten Einblicke in die Denkwelt des jeweils Anderen? Mit Filmgesprächen, Diskussionsveranstaltungen, Vortragsabenden und einer Ausstellung wollen die Veranstalter, das evangelische Dekanat Fürth und die Agenda 21 Fürth, Anregungen geben – für ein verantwortliches und gelingendes Miteinander in Politik und Gesellschaft, ganz nach dem Motto „Wir nehmen die Welt in den Blick“.

10 Uhr: (Brunch)

11 Uhr: Begrüßung und Einführung durch den Moderator Herbert Fuehr, Ressortleiter der Nürnberger Nachrichten

11.15 Uhr: wird er Amateurfilm von Vera Bauer und Dominik Goehl gezeigt, sie hatten im vergangenen Jahr die Zuschauer des Al Gore Films interviewt.

ab 11.45 Uhr:„Eine unbequeme Wahrheit“ von Al Gore
anschließ Diskussion und kurze Pause

ab 14 Uhr: „Unsere Erde“ von Fothergill und Linfield
anschließ Diskussion und kurze Pause

ca. 16 Uhr: Ende der Veranstaltung